Stichwort beim Investieren ist es eine möglichst große Diversifikation zu erreichen, da man so das Verlustrisiko durch gezielte Risikostreuung auf mehrere Wertpapiere stark verringert. Beim Investieren in einzelne Unternehmen ist das Risiko einen großen Teil seines Vermögens oder sogar ein Totalverlust zu erleiden durchaus vorhanden daher gilt: „Nicht alles nur auf ein Pferd setzen!“. Um eine möglichst große Streuung zu erreichen, gibt es sogenannte ETFs. Beim Kauf eines ETFs investiert man statt in ein einzelnes Unternehmen gleich in mehrere Unternehmen gleichzeitig, die Anzahl der Unternehmen ist dabei vom ETF abhängig, es gibt ETFs mit nur 30 Unternehmen (Dax), aber auch welche mit 1600 Unternehmen (MSCI World). Je mehr Unternehmen sich in einem ETF befinden desto höher ist die Diversifikation, der MSCI World eignet sich also zum Reduzieren des Verlustrisikos mehr.

In Aktien investieren – Risikostreuung durch ETFs
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.